Es gibt keinen Weg zum Glück,
glücklichsein ist der Weg (Buddha)Inge 26.03.2016

V E R T R A U E...

auf deine innere Stimme
auf dein Bauchgefühl
auf dein Herz
auf deinen Verstand
auf deine Intuitionen

Gib deinem Leben die Chance, genau so zu werden, wie du es dir wünscht.
Warum lässt du dich länger von Ängsten, Phobien, Depressionen, Schmerzen, Allergien, etc. quälen?
Warum lässt du es zu, dass du dich selbst so quälst?
Warum machst du dir das Leben so schwer?
Wenn du aufgibst, hast du verloren. Gehe weiter, immer weiter. Das heißt ja nicht, dass es immer nur Fehlschläge im Leben gibt.

Sobald du für dich von Herzen der wichtigste Mensch bist, du mit dir wirklich glücklich bist, ändert sich das schlagartig!

Das hat nichts, aber auch rein gar nichts mit Egoismus zu tun. Sobald du glücklich und zufrieden bist, kannst du dieses Glück und die Zufriedenheit weitergeben bzw. immer mehr davon in dein Leben hereinziehen. Das sagt schon das Gesetz der Resonanz. Du wirst erstaunt sein, wie schön diese Welt ist.

Gib dir einen Ruck, warte nicht länger. Du bist hier auf meiner Seite, das ist der Anfang. Nichts geschieht ohne irgendeinen Grund.


Anleitung zum glücklichen Leben

Nutze deinen Geist.
Arbeite mit der Kraft deiner Vorstellungen. Arbeite mit deinen Visionen und Visualisierungen.
Stell dir immer wieder vor, wie du bereits jetzt all deine Ziele erreicht hast.
Stell dir jeden Tag ein- oder zweimal – gerne auch öfter - für mindestens 5 Minuten vor,
wie du vollkommen glücklich und erfüllt bist. Gehe ganz in dieses Gefühl hinein.
Du allein weißt, wie du dir dein Leben vorstellst. Begrenze dich nicht, sondern

Träume dein Leben.......lebe deine Träume  
(© Inge Hörster)

Lade die Wunder ein, in dein Leben zu treten, indem du dich immer mal wieder mit Mutter Erde verbindest,
die Arme weit öffnest, zum Himmel siehst und aus vollster Überzeugung sagst:

„Ich bin bereit für all die Wunder, die ab sofort in mein Leben treten.
Danke, danke, danke.“

Denke daran, lebe bewusst und   v e r t r a u e .


Habe Mut

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die sich die meisten Menschen nicht erklären können.
Sobald wir diese Dinge zulassen,   b e w u s s t   hinsehen und   v e r t r a u e n , ändert sich alles.

Ich habe es selbst erlebt und genau über diese Erlebnisse und Erfahrungen werde ich hier berichten.
Manchmal wirst du denken: „Das kann doch nicht sein“. Doch, genau so, wie ich es hier und jetzt schildere,
hat es sich ereignet. Lange habe ich überlegt, ob ich es veröffentlichen soll. Dann bekam ich den Hinweis,
dass ich doch endlich anzufangen habe, damit die Menschen erfahren, dass es gelingt, dass ihr Glaube und ihr 
V e r t r a u e n   ein vollkommen neues Lebensgefühl in ihnen auslösen werden.

Mit meinen Aufzeichnungen möchte ich dir Mut machen......

Mut, anzufangen
Mut, dein Leben wieder in die Hand zu nehmen
Mut, so zu leben, wie du es dir vorstellst
Mut, dich von der Masse abzuheben
Mut, zu dem zu stehen, was du denkst, wie du handelst
Mut, die Veränderung in deinem Leben zuzulassen
Mut, zu   v e r t r a u e n
Mut, es genau   JETZT   zu tun

FANG AN!


Du bist eine Heilerin, wenn

Um eine Heilerin zu sein, ist es nicht nötig, ein Medizinstudium zu absolvieren und alles über klassische Krankheitsbilder und Medikation zu wissen.
Es ist auch nicht nötig, bei den großen Heilern der Welt zu lernen und alle Heilpflanzen und ihre Wirkkraft zu kennen.

Um eine Heilerin zu sein, wirklich in deinem ganzen Wesen zu sein, im tiefen
Bewusstseinszustand der Heilerin zu leben, braucht es weniger als du vielleicht glaubst.

Wenn du jemals ein fest eingemauertes Herz berühren durftest und wenn du, sei es auch nur ein einziges Mal, das Vertrauen eines anderen Menschen erfahren durftest,
dann bist du eine Heilerin.

Wenn du jemals Tränen der Trauer, der Verletzung, der Scham und tiefen Leids
bezeugen durftest und auch in völliger Ohnmacht die Augen nicht verschließt vor dem Schmerz eines anderen Menschen, dann bist du eine Heilerin.

Wenn du jemals in einem Moment der größten Fassungslosigkeit, sprachlos eine Hand gehalten hast und einfach nur all dem Schmerz, der Angst, der größten Not zum Trotz den Raum für heilende Liebe offen gehalten hast, dann bist du eine Heilerin.

Auch wenn du jemals in deine eigene Tiefe hinabgetaucht bist und in der Dunkelheit auf deine größten Schatten gestoßen bist, wenn du mit ihnen am steilsten Abhang gerungen hast und sie letztlich doch zum Licht befreien konntest, dann bist du eine Heilerin.

Wenn du weißt, was es bedeutet, am Abgrund zu stehen, wie es sich anfühlt, in dir selbst gefangen zu sein und keine Hoffnung mehr zu empfinden, aber dennoch mit
deinen Ängsten und Nöten tanzen kannst und immer wieder zurück ins Licht findest,
dann bist du eine Heilerin.

Wenn du je erfahren durftest wie ein gebrochenes Herz Samen der Liebe empfängt,
wie es sich heilt und füllt während es Liebe verströmt und wenn du jemals die Kraft
der Vergebung, der Annahme und der Verbundenheit auf die Seele fühlen konntest,
dann bist du eine Heilerin.

Auch du bist eine Heilerin!

Steh in deiner Kraft!
Text: Nadine Hager

Danke, liebe Nadine Hager, dass ich deinen Text veröffentlichen darf. Er spricht mir so sehr aus dem Herzen. Hinzufügen möchte ich noch, dass du auf jeden Fall eine Heilerin bist, sobald du in die tiefsten Ebenen des Vertrauens gelangt bist.


Land der Träumer

Wenn Enge dich umgibt
und dir fast den Atem raubt.
Du in Lügen dich verstrickst,
weil der Alltag das erlaubt.

Wenn du ständig Dinge tust,
die so widerstrebend sind –
Instrument der Anderen bist.
So dein Leben wird bestimmt.

Dann schließ die Augen und tritt ein.
Im Land der Träumer und Fantasten
wirst auch du willkommen sein.

Wenn dein Tag am Ende ist
und dir nur der Rückzug bleibt.
Und die Müdigkeit dich frisst –
von der Ohnmacht einverleibt.

Wenn nichts vorwärts geht –
alles dreht sich nur im Kreis.
Nur der Träumer dann versteht,
weil er was vom Leben weiß.

Dann schließ die Augen und tritt ein…

Dann lass dich fallen und glaub daran.
Die Visionen werden wachsen.
Mit einem Traum fängt alles an.

Text Mario Briczin

Bei einem Konzert von Christina Rommel sang sie zum Schluss dieses Lied. Erinnerungen kamen hoch.

Genau so war mein Leben, die Enge, nur das tun, was anderen gefällt und und und.
Dann habe ich die Augen geschlossen und mir meine Zukunft vorgestellt. Der größte Teil dieser Visionen hat sich bereits erfüllt.

GLAUB daran, glaub an deine Träume, dann dürfen sie sich auch erfüllen. Lass die anderen reden, sie sind doch nur neidisch.
GEH du deinen Weg!

Ich segne dich!